Ab 3. Juli gilt die Chippflicht! Ab dann besser nicht mehr ohne verreisen

Ab 3. Juli gilt die Chippflicht! Ab dann besser nicht mehr ohne verreisen
Laut EU-Verordnung müssen ab dem 3. Juli 2011 Hunde, Katzen und Frettchen bei Urlaubsreisen in die Länder der EU gechippt sein. Nach diesem Stichtag endet die Übergangsregelung, die neben dem Chip für acht Jahre auch die Tätowierung als Kennzeichnungsmethode zugelassen hat. Die Regelung ist komplex, und nicht jeder für die Durchführung Verantwortliche wird die Feinheiten kennen. TASSO empfiehlt daher die vorsorgliche Chippung und Registrierung der Vierbeiner, wenn man Ärger an der Grenze oder im Urlaubsland aus dem Weg gehen möchte.
Für alle Tiere, die vor dem Stichtag bereits tätowiert waren, sieht die Verordnung zwar keine nachträgliche Chippflicht vor. Allerdings wird im EU-Heimtierausweis das Datum der Tätowierung nicht vermerkt. So wird es in dieser Situation für den Tierhalter schwierig, nachzuweisen, dass das Tier bereits vor dem 3. Juli 2011 tätowiert worden ist. Im schlimmsten Fall droht dann an der Grenze die Einreiseverweigerung.

TASSO e.V. Frankfurter Str. 20 ● 65795 Hattersheim ● Germany Telefon: +49 (0) 6190.937300 ● Telefax: +49 (0) 6190.937400 eMail: newsletter@tasso.net ● HomePage: www.tasso.net

Prominente Hunde stehen Modell für den Tierschutz

Exklusiv bei promidogs: Hundekalender 2013

Mit prominenten Hunden durch das Jahr 2013. Die Initiative „promidogs“ engagiert sich für den Tierschutz. Für einen Charity-Kalender hat die Fotografin Regine Heuser Vierbeiner von Prominenten fotografiert. „Hunde für Hunde“ lautete das Motto der ungewöhnlichen Charity-Aktion. Lernen Sie 12 prominente Hunde und ihre Herrchen und Frauchen kennen, und sichern Sie sich den Promikalender 2013 unter www.promidog.de. Mit dabei sind Tiger und Herrchen Peter Falke, Fienchen von Jürgen Drews, Josy von Maja von Hohenzollern, Lila von Sonja Zietlow und sieben weitere prominente Hunde. Alle Beteiligten haben dabei auf ihr Honorar verzichtet, weil der Erlös der Tierschutzorganisation TASSO und dem Verein Beschützerinstinkte zugutekommt

Hunde in Rumänien brauchen Ihre Hilfe: Winter wird für Junghunde zur tödlichen Gefahr

TASSO und der Bund gegen Missbrauch der Tiere (bmt) sind seit vielen Jahren für die Straßentiere in Rumänien aktiv und haben gerade mehrere Kastrationsaktionen vor Ort erfolgreich abschlossen. Große Sorgen bereitet den beiden Tierschutzorganisationen vor dem bevorstehenden Winter die Situation der im Freien lebenden Hunde: Nicht nur auf der Straße sondern auch in den ungeheizten rumänischen Tierheimen kämpfen insbesondere die jungen Hunde derzeit ums Überleben. Es ist schon jetzt bitterkalt in den Karpaten. Die Nahrung ist knapp, es drohen Lungenentzündungen aufgrund der Kälte. Viele engagierte Menschen vor Ort versuchen mit kärglichen Möglichkeiten zu helfen, aber wirklich helfen kann nur die Vermittlung der ab ca. 4 Monate alten Junghunde nach Deutschland – vor Ort gibt es keine Rettung für sie.
Unterstützen Sie uns bei unserer Rettungskette: Wenn Sie sich gerade jetzt einen Hund anschaffen möchten, adoptieren Sie einen rumänischen Junghund aus dem bmt-Tierheim Pfullingen. Dadurch entsteht Platz für einen weiteren Schützling aus den Partnertierheimen, und der dort frei werdende Platz wiederum ermöglicht die Aufnahme eines weiteren Notfalles. Diese Hunde können Sie im Tierheim mit der Familie kennenlernen und schauen, ob der Vierbeiner wirklich in die Familie passt. Auch über das Online-Tierheim shelta von TASSO (www.shelta.net) können Sie sich von vielen der Vierbeiner einen ersten Eindruck machen. Einige der Vermittlungskandidaten werden zudem am 22. November um 18:15 Uhr in der SWR-Tiervermittlungssendung „Tatjanas Tiervermittlung“ vorgestellt.
Im Namen der zahlreichen Hunde danken wir Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung!
© Copyright TASSO e.V

Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke!

Hattersheim, 03.12.2012 (profact) – Hundewelpen und Katzenkinder sind süß und erobern Kinderherzen bekanntlich im Sturm. Als Weihnachtsgeschenk scheinen sie deshalb ideal zu sein. Die Tierschutzorganisation TASSO e.V. aber warnt: Tierheime werden alle Jahre wieder mit einer Flut von Vierbeinern konfrontiert, Weihnachtsgeschenke für Kinder, die nach der ersten Euphorie den Spaß am Familienzuwachs verloren haben.
„Ein Haustier bringt auch Verantwortung mit sich“, sagt Philip McCreight, Leiter von TASSO. „Auf der Tagesordnung stehen nicht nur Kuscheln, Schmusen und Streicheln sondern auch regelmäßiges Gassigehen, Saubermachen und Füttern. Manche Kinder sind damit überfordert. Wenn dann die Eltern nicht mitspielen, wird das unüberlegt geschenkte Haustier zur Belastung.“
Der Tierschützer appelliert an Eltern, Kindern keine Tiere zu Weihnachten zu schenken. Oder nur dann, wenn zuvor ganz klar über die notwendige Pflege und die Zuständigkeiten gesprochen wurde. Die beste Zeit, sich beispielsweise einen jungen Hund ins Haus zu holen, sei ohnehin das Frühjahr. „Dann macht es einfach mehr Spaß, draußen mit dem Hund herumzutollen“, sagt McCreight und verweist auf die Tierheime, in denen recht häufig schon bereits stubenreine junge Hunde – aber natürlich auch andere Vierbeiner wie Katzen, Meerschweinchen und Kaninchen – sehnsüchtig auf ein neues Herrchen oder Frauchen warten.

So nehmen Sie Ihren Tieren den Stress beim lauten Jahreswechsel

Hattersheim, 18.12.2012 (profact) – Wenn es die Deutschen zu Silvester wieder so richtig krachen lassen, verkriechen sich auch wieder Zehntausende von Hunden und Katzen ängstlich unterm Sofa. Tiere haben schließlich ein bedeutend empfindlicheres Gehör als der Mensch, für sie sind explodierende Raketen und Böller echter Stress. Die Tierschutzorganisation TASSO e.V. gibt Tipps für verantwortungsvolle Tierhalter:

• zitternde Tiere nicht trösten, das bestärkt sie nur in ihren Ängsten
• keine Ohren verstopfen, das regt sie nur noch mehr auf
• angstlösende Medikamente vom Tierarzt helfen unmittelbar, leichte Beruhigungsmittel wie Baldrian reichen meist nicht aus
• wahre Wunder werden zuweilen von alternativen Präparaten wie Homöopathika beziehungsweise Bach-Blütenextrakten berichtet
• ganz wichtig: Die Tierhalter dürfen selbst keine Angst vor dem Knallen haben, das würde sich auf ihre Tiere übertragen
• ängstliche Hunde sollten ausschließlich an der Leine ausgeführt werden

Philip McCreight, Leiter von TASSO: „Wer ängstliche Tiere besitzt, sollte eines auf keinen Fall tun: selbst mitknallen. Dies wäre ausgesprochen verantwortungslos.“ Weitaus sinnvoller sei es, die Vorhänge zu schließen und Fernseher, Radio oder den CD-Player auf eine etwas höhere Lautstärke zu stellen. „Für mich ist der Silvesterlärm ohnehin unsinnig, teuer und akustische Umweltverschmutzung, die nicht nur unsere Haustiere, sondern auch die Wildtiere beeinträchtigt“, ergänzt McCreight.

Mitgliedschaft

Sie wollen Mitglied werden? Nichts leichter als das!

Die Mitgliedschaft im VSG Hanau beginnt mit einer Zeitkarte. Innerhalb des Kurses haben Sie die Möglichkeit uns kennen zu lernen. Wir bilden folgende Kurse an:

  • Welpenkurse
  • Junghundekurse
  • Grundgehorsam

Falls Sie sich bei uns wohlfühlen und sich weiter mit ihrem Hund arbeiten wollen, können Sie gerne Mitglied werden. Ihnen stehen dann weiter Sport- und Kursangebote zu Verfügung:

  • Agility
  • Obedience
  • Turnierhundessport
  • Longieren
  • Begleithundeprüfung
  • uvm.

Im VSG Hanau ist für uns das Miteinander entscheidend. Wir sind auf die Hilfe unsere Mitglieder angewiesen. Aus der Mitgliedschaft entstehen neben den Rechten auf Pflichten. Als Mitglied können Sie alle Sportangebote des VSG Hanau nutzen. Sie können an Turnieren und Prüfungen des HSVRM (Hundesport Verband Rhein-Main e.V.) und des DHV teilnehmen. Mit der Mitgliedschaft im VSG Hanau werden Sie in beiden Verbänden als Mitglied gemeldet. Hierfür treten für Sie keine weiteren Kosten auf, dies wird über den Mitgliedsbeitrag verrechnet.

Als Mitglied sind Sie verpflichtet, im Jahr 15 Arbeitsstunde zu leisten. Hier werden Arbeitsdienste vereinbart. Es können aber auch andere Tätigkeiten als Arbeitsdienst ausgewiesen werden. 1-2 mal im Jahr sind die Mitglieder zu einem Thekendienst verpflichtet. Dieser findet dann jeweils Donnerstagabend und Sonntag Vormittag statt.

Weiter Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Satzung und der Haus- und Platzordnung.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung. 

 

 

 

 

Turnierhundesport

Turnierhundesport = THS

Unter dem Oberbegriff Turnierhundesport wird eine Reihe von eigenständigen Disziplinen zusammengefasst:

Vierkampf, in drei Leistungsstufen VK 1, 2 und 3, gemäß neuer VDH-THS-PO 2013

  • Geländelauf 1000, 2000 und 5000 m
  • CSC- Combinations-Speed-Cup (Mannschaftswettbewerb)
  • Hindernislauf
  • Shorty (Mannschaftswettbewerb)
  • Dreikampf
  • QSC – Qualifikations-Speed-Cup

Dieses breit gefächerte Angebot bietet ideale Möglichkeiten Sport mit dem Hund zu betreiben und ist eine
attraktive Freizeitgestaltung für Menschen, die Spaß am laufen haben.

Fit und gesund durch Sport mit dem Hund!

Kurzbeschreibung

Vierkampf 1, 2 und 3

Der Vierkampf setzt sich aus folgenden Übungsteilen zusammen: Gehorsam, Hindernislauf, Slalom und
Hürdenlauf.

Gehorsamsübung: Ohne Gehorsam läuft im Hundesport gar nichts, also gehören Leinenführigkeit,
Kehrtwendungen, Freifolge, Sitz- /Platz- und Stehübung zum Vierkampf.

Hürdenlauf:

VK1 und VK2 Laufstrecke 60 m, 2 x 2 Hürden, 1 Durchgang
VK3
Laufstrecke 80 m, 2 x 3 Hürden, 1 Durchgang

Hindernislauf: VK 1, 2 und 3 Laufstrecke 75 m, 8 Hindernisse, 2 Durchgänge

Slalom:

VK1 55 m Zickzack-Kurs mit 5 Slalomtoren,
VK2 65 m Zickzack-Kurs, sonst wie oben.
VK3 75 m Zickzack-Kurs, sonst wie oben.

2 Durchgänge

Hindernislauf: Wird bei Turnieren als eigenständige Disziplin angeboten, Ausführung siehe oben.

Geländelauf 1000, 2000- und 5000 m:
gelegentlich auch auf asphaltiertem Weg.

CSC – Combinations-Speed-Cup: An dem in 3 Sektionen aufgeteilten Hindernisparcours stehen 3 Teams
Hundeführer/Hund in der Startposition. Wenn das erste Team sein Ziel erreicht hat, startet das zweite und dann
das dritte Team (ähnlich wie beim Staffellauf).

Shorty: 2 Teams am Start, Hindernisparcours je 5 Hindernisse in 2 Sektionen aufgeteilt.

QSC – Qualifikations-Speed-Cup: Zwei Teams kämpfen hier auf einem baugleichen Hindernisparcours um den
Sieg. Im K.O.-System Sieger gegen Sieger, bis der Tagessieger ermittelt ist.

Dreikampf : Hürdenlauf, Slalom und Hindernislauf aus VK 1, 2 Durchgänge

Um an Turnieren im VK 1, 2, 3 sowie an Geländeläufen teilnehmen zu können, ist die Grundvoraussetzung die
VDH-Begleithundeprüfung mit Sachkundenachweis. Bei Turnieren ergibt sich die Platzierung durch Zeit und
Fehlerpunkte des Teams Hundeführer/Hund. Gelaufen wird in verschiedenen Altersklassen, getrennt männlich/
weiblich. Alter des Hundes mindestens 15 Monat.

Über den genauen Ablauf ist eine VDH-Turnierhunde-Prüfungsordnung erhältlich.

Die Laufstrecke führt mit angeleintem Hund durch Wald und Flur,

wir über uns

 

Der Verein wurde 1950 unter dem Namen „VSG Hanau – Verein für Schutz- und Gebrauchshunde aller Rassen e.V.“ gegründet.

Die Menschen, die zu uns kommen suchen Rat oder wollen sich sportlich mit ihren Vierbeinern betätigen. Wir sind ein kleiner Verein, wobei die Jugend bei uns eine große Rolle spielt.Im Vordergrund steht bei uns die artgerechte und rassespezifische Hundeausbildung. Deshalb bieten wir regelmäßig verschiedene Kurse für Welpen, Junghunde und erwachsene Hunde an. Eine sehr wichtige Prüfung für jeden Hundehalter ist heutzutage die Begleithundprüfung mit Verhaltenstest und Sachkundenachweis. Wir bereiten Sie und Ihren Hund sicher und erfolgreich darauf vor. Ein weiterer großer Bestandteil sind bei uns Agiltiy, Obedience und Turnierhundsport. Die Freude an der Bewegung und das Zusammenspiel von Mensch und Hund als Team, machen diese Sportarten so interessant für jeden Hundehalter und jede Hunderasse.
Sie haben bei uns die Möglichkeit mit einer Zeitkarte unser Kursangebot und unserer Ausbilder kennen zu lernen. Nach Ablauf dieser Zeitkarte können Sie die Mitgliedschaft beantragen.
Unsere Mitgliedschaft beinhaltet Rechte und Pflichten, die in unserer Satzung und Platzordnung geregelt sind. Die Mitgliedschaft beträgt 12 Monate und verlängert sich automatisch. Gekündigt werden muss die Mitgliedschaft 3 Monate vor Beendigung des Gechäftsjahres. Unsere Mitglieder müssen zweimal im Jahr Thekendienst leisten und 15 Arbeitsstunden im Verein. Bei Verletzung dieser Pflichten werden die Stunden berechnet. Wir sind als Verein auf die tatkräftige Unterstützung unserer Mitglieder angewiesen. Aus Fairness zu unseren engagierten Mitgliedern haben wir uns zu diesem Vorgehen entschlossen. Sie haben als Mitglied aber auch das Recht auf Ausbildung, Weiterbildung und Zugang zum Turnier- und Prüfungsangebot des HSVRM und seiner Kreisgruppen. Es erwarte Sie ein gut ausgebildetes Trainerteam mit langjähriger Ausbildungs und Turniererfahrung.
Natürlich legen wir auch viel wert auf gemeinsame Aktivitäten. Der Spaß soll ja schließlich nicht zu kurz kommen. So organisieren wir Wandertage, Ausflüge, Turniere, verschiedene Feste und Veranstaltungen. Wenn Sie nun Fragen zur Erziehung ihres Hundes haben, sich sportlich betätigen möchten oder einfach nur Kontakt zu Gleichgesinnten suchen, hier sind Sie richtig! Kommen Sie einfach mal während den Trainingszeiten vorbei.
Wir freuen uns …